Comfortzone Abluftwärmepumpe

Die Abluftwärmepumpe hat in Schweden eine lange Historie. Dort wird sie seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt.

Einsatzgebiete der Abluftwärmepumpe sin Ein- sowie auch Mehrfamilienhäuser in Neubaubereich. Auch ein Austausch gegen alte Abluftwärmepumpen ist möglich. Durch die geringen Aufstellmaße (Höhe 2100mm, Breite 600mm, Tiefe 650mm) passt sie nahezu in jeden Haushalt. Falls die Höhe nicht ausreichen sollte, da die Wärmepumpe im Keller zu stehen kommt, ist die Comfortzone Wärmepumpe auch als "EX-L" Modell verfügbar. Diese weist nur eine Höhe von 1700mm auf bei gleicher Breite und Tiefe. Ein externer Warmwasserspeicher wird dann passend dazu benötigt.

Heizung, Brauchwasser und Lüftung sind so in einem Gerät vereint. Durch die modulierende Betriebsweise des Verdichters (Inverter) kann ein sehr hoher Wirkungsgrad erzielt werden. Durch den Mikroprozessor in der witterungsgeführten Regelung wird immer die richtige Leistungsgröße an das Heizungssytem abgegeben.

Die integrierte kontrollierte Wohnungslüftung schafft ein angenehmes Raumklima, ohne die Fenster zum Lüften öffnen zu müssen.

Die Abluft wird vom Ventilator der Wärmepumpe aus den "Feuchträumen" wie Küche, Bad, Gäste-WC oder auch Hauswirtschaftsraum abgesaugt. Dieser feuchten warmen Luft wird dann in der Wärmepumpe die Wärme entzogen und dann mit bis zu -18°C nach draußen geleitet. Die entzogene Wärme wird dann genutzt für Heizung und Brauchwasser.

Über sogenannte Nachströmventile, oder auch Frischluftventile, gelangt die Frischluft in die Wohn- und Schlafräume. In der Regel empfehlen wir die Montage auf dem Rolladenkasten, da dies von Außen nicht sichtbar ist. Die andere Möglichkeit ist die Frischluftventile auf der Wand zu montieren. Auch eine Montage an der Dachschräge ist möglich. Das ist die dezentrale Zuluftlösung.

 

 

Die Zentrale Zuluft wird mit einem zusätzlichen Zuluftregister T12 umgesetzt. Beim Zuluftregister wird die frische Außenluft über einen Wärmetauscher vorgewärmt. So wird die vorgewärmte Luft über ein Rohrleitungssytem in die Wohn- und Schlafräume geleitet. Das T12 Zuluftregister wird neben der Wärmepumpe montiert und über die entsprechend dafür vorgesehenen Anschlüsse verbunden. Auch die Steuerung inkl. Software ist entsprechend vorbereitet.